Ein dreifach donnerndes „HELAU“ auf unsere 3. Klassen

Am letzten Samstag fand der 63. Jugendmaskenzug hier in Mainz statt. Rund 22.000 Zuschauer bejubelten die mehr als 5000 Kinder und Jugendliche, die in 69 Zuggruppen durch die Mainzer Innenstadt maschierten. Eine der 12 teilnehmenden Schulen waren wir.
Wie in den vergangenen Jahren, nahmen auch dieses Jahr die 3. Schuljahre am Maskenball teil. Schon im November, als das Motto KINDERFASTNACHTS-MÄRCHENWELT veröffentlicht wurde, traffen sich fie Klassenlehrerinnen mit Frau Spickermann, unserer Fastnachtsexpertin, um erste Ideen zu sammeln. Recht schnell stand fest, dass so eine musikalische Schule doch nur das Märchen der Bremer Stadtmusikanten nehmen kann. Gesagt, getan… die Köpfe qualmten und eine Idee für einen guten Spruch musste her. Mit Hilfe unserer lieben Kolleginnen wurde in den Weihnachtsferien unser Spruch gedichtet und aufs Meenzerische übersetzt:
„Aus Meenz, da kam en Brief nach Breme // am Jugendmaskenzug doch teilzunehme. // Die berühmde Stadtmusikande // warn sehr interessiert, // was an die Meenzer Fassenacht passiert. // So schriewe sie auch gleich zurück.// King Schul, mir komme! Was e Glück! // Der Esel finds spitze, // wie en Meenzer uff de Sitzung zu sitze. // Der Hund, der hat entdeckt,// wie gut die Meenzer Worscht doch schmeckt. // Die Katz, ganz von de Roll,// finds kostümiere toll. // Und der Hahn – ja ganz genau – // der kräht die ganze Zeit HELAU!.“

Dann waren die Kinder dran. Bereits im Dezember wurde das Thema Märchen im Unterricht besprochen und bearbeitet. Mit Begeisterung übten wir alle in den Klassen und im Musikunterricht unser Stadtmusikanten-Lied ein. Im Januar wurde fleißig gebastelt. Kopfbedeckungen und Masken wurden ausgeschnitten, bemalt und zusammen getackert. Stabfiguren wurden ausgeschnitten, gestaltet und befestigt. Hier ein riesengroßes Dankeschön an die helfenden Eltern. Diese waren auch beim Nähen und stopfen der Schwänze eine tatkräftige Hilfe.

IMG-20200204-WA0000

Schon eine ganze Woche vor dem Maskenzug war alles fertig. Jetzt konnte geprobt werden. Denn schließlich waren nicht nur unsere Kostüme sehr gelungen, auch unsere Performance war am Samstag phänomenal.

20200205_104412
20200205_104449
20200205_104418
20200205_104425

Das merkten wir am Samstag schon während des Zuges. Wir wurden bejubelt und beklatscht. Am Ende des Tages erführen wir dann auch noch, dass unsere Arbeit gleich mit zwei Preisen honoriert wurde. Wir erhielten den 3. der drei von der Mainzer Volksbank gestifteten Hauptgewinne und gewannen dort 800€. Besonders gefreut hat uns aber auch der Sonderpreis der Allgemeinen Zeitung für die originellste Umsetzung des Mottos. Das waren noch einmal 222€.

IMG-20200208-WA0009
Unbenannt

Die Kinder freuen sich natürlich sehr darüber und wir Klassenlehrerinnen sind schon am überlegen, welchen tollenAusflug wir mit den Klassen unternehmen können.

Am kommenden Freitag, dem letzten Schultag vor den Winterferien, wollen wir unserer Erfolg noch einmal mit der gesamten Schulgemeinschaft feiern. Wir werden uns in der Jubelstunde bejubeln lassen und unsere Performance noch einmal der gesamten Schülerschaft vorführen. In diesem Rahmen erhalten dann auch alle Teilnehmer ihren verdienten Orden. Die Ticket-Gutscheine, für das Mainz05- Heimspiel, welche von den 05ern gestiftet wurden, haben alle Mitlaufenden Schüler schon mit einem Jubelschrei in Empfang genommen.
Alle Drittklässler und ihre Lehrerinnen wünschen allen Lesern erholsame Winterferien und lustige Fasnachtstage! HELAU!!!

Unser „Ausflug in die Alpen“ 2020

Am 11. Februar 2020 trafen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4 in der großen Turnhalle, um gemeinsam einen „Ausflug in die Alpen“ zu machen. Dazu mussten sich alle passend zur Musik natürlich erst einmal kräftig aufwärmen. Denn wie sollten sie sonst einen so großen Ausflug überstehen?

Nachdem jeder fit und warm genug war, ging es für die Kleinen (und Großen) auch direkt los.

Wer die Gratwanderung über den hohen Mattenberg geschafft hatte, musste sich auch schon gleich beim Skispringen beweisen. Wer hier unverletzt landete, konnte die Gipfelbesteigung in Angriff nehmen, um dann zur tiefen und furchtbar engen Gletscherspalte zu kommen, in die man sich mutig hinunterstürzen musste.

IMG_7082

Überlebte man auch dieses schadlos, kam man nicht weiter, es sei denn die hohe Steilwand konnte bezwungen werden. Kurz vor Ende des Ausflugs wurden alle Kinder noch einmal sehr tapfer, denn sie standen an einer sehr hohen Brücke, die einen gefährlichen Fluss überquerte. War man dann ohne große Verletzungen am Ziel angekommen, konnte man noch mit einem Freund Eishockey spielen.

Da alle Schülerinnen und Schüler so toll mitgemacht hatten, wurden sie für ihren Mut und Einsatz als Erinnerung an diesen Ausflug in die Berge mit einer tollen Urkunde für die Klasse belohnt.

hgbgtf

Geburtstag von Dr. Martin Luther King am 15. Januar

Dieses Jahr wäre Dr. Martin Luther King 91 Jahre geworden, wenn er nicht mit 39 Jahren erschossen worden wäre.

Da er der Namensgeber unserer Schule ist, denken wir seit letztem Jahr an seinem Geburtstag besonders an das, was wir mit seiner Person verbinden und feiern sein Andenken in einer Schulversammlung.

IMG_7044

Uns sind vor allem sein Einsatz für Toleranz, Gerechtigkeit, Frieden und gegen Rassismus wichtig. Da in unserer Schule viele verschiedene Nationen, Kulturen, Sprachen und Religionen vertreten sind, können wir täglich die Umsetzung seiner Ideen üben.

Dieser Gedenktag soll uns alle immer daran erinnern, was Dr. Martin Luther King gepredigt und gelebt hat.

IMG_7049

In der Feierstunde sangen wir zusammen „Aufsteh`n, auf einander zugeh`n“ und „We shall overcome“. Beide Lieder drücken aus, was uns als Schulgemeinschaft wichtig ist und was wir anstreben: gemeinsam und nicht gegeneinander, tolerant und nicht ausgrenzend, friedlich und nicht gewalttätig miteinander umgehen.

Die Klasse 3a las Texte zu einer Powerpoint-Präsentation vor, die das Leben und Wirken von Dr. Martin Luther King darstellte, so dass alle Kinder einen Eindruck von unserem Namensgeber bekommen konnten.

IMG_7047

An diesem Tag wurde wieder verdeutlicht, was bzw. wer hinter dem Namen unserer Schule steckt. Die Gedanken und Prinzipien von Dr. Martin Luther King werden aber immer wieder im Unterricht thematisiert und bilden die Grundlage unserer Schulmaxime:

Toleranz, Respekt, Akzeptanz und Gewaltlosigkeit.

Skipping Hearts – Seilspringen macht Schule

IMG_6969Für 30 Jungen und Mädchen der 4. Klassen hieß es am Mittwoch, 11.12.2019: Seilspringen für ein gesundes Herz. Organisiert von der Deutschen Herzstiftung fand ein 2-stündiger Workshop unter der Leitung von Lothar Nüchtern statt, der den Kindern Sprünge wie den Double under, Criss Cross, Half Turn, Side Straddle und viele andere mehr zeigte, die dann mit Begeisterung geübt wurden. Nach einigen Einzel- und Partnersprüngen ging es dann weiter mit dem Langseil. Nach einer kurzen Übungsphase samt Generalprobe folgte dann auch schon die große Aufführung zu der auch interessierte Eltern und natürlich die übrigen 4. Klässler eingeladen waren. Hier präsentierten die Workshop-Teilnehmer die erlernten Sprünge und wurden mit einem dicken Applaus für ihren schweißtreibenden Einsatz gewürdigt.

IMG_6980

Ein tolles Projekt, welches nächstes Jahr hoffentlich wieder stattfinden wird …
Und nun: Auf geht’s zum Seilspringen – für ein gesundes Herz!!!

Adventsfeier in der Schule

Es ist schon lange Tradition, dass wir im Advent montags in der ersten Stunde alle gemeinsam in der kleinen Turnhalle feiern.

Es werden Geschichten vorgelesen oder erzählt, wir singen zusammen Adventslieder und natürlich zünden die Kinder die entsprechende Anzahl von Kerzen am Adventskranz an.

Am Schluss nimmt jede Klasse mit ihrer Kerze das Licht mit in ihre Klasse.

IMG_6764

Am ersten Montag leitete Herr Figge uns in einer Traumreise nach Bethlehem:

Sie beginnt im Haus von Noomi und Rut, die beide ihre Ehemänner verloren haben. Für Noomi ist Bethlem ihr Traumort, zu dem sie zurückkehren will. Rut, ihre Schwiegertochter, ist bereit sie zu begleiten, obwohl sie einen anderen Lieblingsort hat. Sie will Noomi nicht allein lassen, denn diese hat ihren Mann und ihren Sohn verloren. Gemeinsam werden sie sich aufmachen und nach Bethlehem gehen um wieder fröhlich zu sein.

Am Ende bleibt die Frage an jeden: was ist dein Lieblingsort? Wohin gehst du?

Am 2. Montag erzählten Kinder der katholischen Religionsgruppe im 3. Schuljahr die Geschichte vom Nikolaus. Das passte sehr gut, denn der Nikolaustag war gerade am Freitag gewesen.

Begleitet von Bildern stellten sie den Werdegang und das Leben von Nikolaus dar, wie er als armer Waise durch Gottes Fügung Bischof von Myra wurde und sich als solcher sehr um die Menschen seiner Gemeinde kümmerte und ihnen half. Sie erklärten, dass der 6.Dezember der Todestag des Heiligen Nikolaus ist und die Kinder beschenkt werden, um an diesen guten Menschen zu erinnern und seine Liebe weiterzugeben.

Präsentation zur Nikolausgeschichte (bitte klicken)

Bei diesen Adventsfeiern für die ganze Schule haben alle Gelegenheit sich zu besinnen was wichtig ist, ruhig zu werden und sich zu überlegen, wie man anderen eine Freude machen kann oder wofür man dankbar ist.

IMG_6756

Entsprechend gestimmt ziehen die Klassen mit ihren entzündeten Kerzen zum passenden Lied in ihre Klassen, wo meistens ein Türchen am Adventskalender geöffnet und eine weitere Geschichte vorgelesen wird.

Erntedankfest in der Dr. Martin-Luther-King-Grundschule am 25.10.19

Normalerweise wird das Erntedankfest immer Anfang Oktober gefeiert – in den christlichen Kirchen und in unserer Schule. Da das erste Oktoberwochenende aber in die Ferien fiel, feierten wir es Ende Oktober. Dieses Fest hat schon eine lange Tradition in unserer Schule und sollte auf keinen Fall ausfallen!

Wie im vergangenen Jahr bereiteten wieder die Religionslehrer der 3. und 4. Klassen das Programm vor.

IMG_6625

Zu Beginn zündete ein Schüler der 3. Klasse mit dem katholischen Religionslehrer eine Kerze an. Anschließend rezitierte der Islamlehrer eine Sure aus dem Koran, die schildert, dass Gott die Früchte schuf. Diese Sure heißt übersetzt „Die Biene“-sehr passend in der heutigen Zeit, wo der Bienenschutz ganz wichtig ist, damit auch weiterhin Früchte und Gemüse und andere Pflanzen gedeihen können. Die muslimischen Schüler brachten die genannten Früchte nach vorne.

IMG_6624

Der katholische Religionslehrer schilderte, dass das Wort „Danke“ das schwerste Wort ist – schwerer als Ouagadougou, Popocatapetl oder Chichicastenango (Städte u. ein Berg), weil es den Menschen so schwer fällt dieses Wort zu sagen. Er rief die Kinder auf, an diesem Tag fünfmal Menschen zu danken, die ihnen Gutes tun.

IMG_6628

Dann erzählten und spielten die Kinder der Ethikgruppe die Geschichte vom 1000-Leute Pudding. Am Beispiel eines „Familienpuddings“ machten sie deutlich, wie viele Menschen an der Herstellung eines Puddings beteiligt sind- angefangen beim Bauern, der die Kühe hält für die Milch, über die Fabrikarbeiter, die das Pulver herstellen und viele andere. Allen sollte man danken.

IMG_6627

Das Erntedankfest dient dem Dank – wie der Name schon sagt. Die Menschen danken Gott – egal wie sie ihn nennen – für die Ernte, d.h. für die Nahrung, die er ihnen gibt.

Auch die Kinder dankten für die Früchte, die Nahrung allgemein, die Fürsorge durch die Eltern und ein gutes Leben.

In ihren Fürbitten dachten sie an die Kinder und Erwachsenen, denen es nicht so gut geht und beteten für fruchtbare Böden, gute Ernten und Frieden.

IMG_6633

Zwischendurch sangen alle zusammen zur Gitarre, die der evangelische Religionslehrer spielte, bekannte Lieder des Dankes.

Anschließend teilten die Kinder ihr mitgebrachtes Obst, Brot und Rohkost.

Wie bei einem großen Picknick lagerte jede Klasse um eine Decke mit leckeren Sachen und speiste gemeinsam.

Es war wieder ein schönes sehr verbindendes Fest!

Unsere Jubelstunde am 27.09.19

Am letzten Schultag vor den Ferien versammelte sich die ganze Schule in der Turnhalle um gemeinsam zu jubeln und zu feiern!

Zunächst stellten sich die Streitschlichter noch einmal allen Kindern vor, beschrieben ihre Aufgaben und ermunterten ihre Mitschüler*innen sie anzusprechen, wenn sie in der Pause kleinere Konflikte hätten. Dann würden sie nach einer erprobten Vorgehensweise mit den Betroffenen nach einer Lösung suchen.

IMG_6585

Sie bekamen für ihren Einsatz kräftigen Applaus.

Anschließend wurden alle Teilnehmer*innen für ihren Einsatz beim Weltkindertag bejubelt. Wir sangen gemeinsam das Lied „Kinder haben Rechte“ und sahen uns mit dem Beamer ein paar Bilder von der Aktion am 21.9.19 in der Stadt an.

Als krönenden Abschluss erhielten alle Kinder, die bei den Bundesjugendspiel besonders gut abgeschnitten hatten, Ehrenurkunden. Dafür wurden sie von der Schulversammlung bejubelt

Die nächste Jubelstunde findet voraussichtlich vor den Weihnachtsferien statt.

IMG_6590

In den Jubelstunden sollen alle Klassen Gelegenheit bekommen zu zeigen, was sie Besonderes gelernt haben und etwas vortragen oder vorführen, so dass die ganze Schulgemeinschaft daran teilhaben kann.

Bundesjugendspiele 2019

Wie jedes Jahr fanden auch dieses Jahr wieder die Bundesjugendspiele der Dr. Martin-Luther-King-Grundschule auf dem Sportgelände der Universität statt.

Dank der Hilfe einiger Eltern und Praktikanten, sowie der perfekten Organisation der Sportlehrerinnen lief alles wie am Schnürchen.

IMG_6520

Großes Glück hatten wir mit dem Wetter : es regnete nicht und die Temperatur war genau richtig für das Sportfest.

IMG_6512

Die Kinder warfen, sprangen und rannten mit viel Spaß und Elan – alle gaben ihr Bestes! Der Höhepunkt war – wie immer – der Staffellauf.

IMG_6577

IMG_6576

Dieser Wettlauf ist immer der krönende Abschluss dieses Leichtathletik – Wettkampfes. Da kochen die Emotionen hoch und die Stimmung erreicht ihren Höhepunkt.

IMG_6554

Auch wenn man sonst in der Grundschule den Wettkampf eher vermeidet, scheinen die Kinder an diesem Tag Freude daran zu haben sich mit anderen Kindern im Sport zu messen.

IMG_6484

IMG_6465

Es war wieder ein gelungener Tag, an dem alle Kinder viel Spaß hatten.

Am Anfang musste man sich natürlich gut aufwärmen um Verletzungen vorzubeugen!

IMG_6444IMG_6448

IMG_6446

Pausen und Stärkung musste natürlich auch sein!

IMG_6514

Ab und zu mussten die Kinder auch mal warten………

IMG_6509

IMG_6493

IMG_6445

 

Weltkindertag in Mainz 21.09.2019

Dieses Jahr hatte unsere Schule die Schirmherrschaft über den Weltkindertag in Mainz.

Das bedeutete, dass unsere Kinder diverse Beiträge leisteten:

IMG_6378

Sie hatten im Unterricht über die Kinderrechte gesprochen und dazu gemalt und gebastelt. So entstand die Dekoration für die Bühne vor dem Theater – eine Kette aus bunten Männchen, auf denen Kinderrechte notiert waren.

IMG_6377

Außerdem entstanden 12 Schirme mit den 12 wichtigsten Kinderrechten.

Diese wurden vor der Bühne drapiert.

Beindruckt haben die Kinder durch ihre Lieder. Ca. 100 Kinder unserer Schule sangen „Aufsteh`n, aufeinander zugeh`n“ und „Ein Kinderleben lang“ unter der Leitung von Renate Schlüter, der Konrektorin.

IMG_6405

Besonders aufregend war für die Kinder, als der Oberbürgermeister auf die Bühne kam, sich zwischen sie stellte und seine Begrüßungsworte sprach.

IMG_6408

Später spielten die Bläser der 4. Klassen einige Stücke und überraschten alle Zuhörer mit ihrem Können, dass sie in nur einem Jahr erworben haben.

IMG_6430

Frau Gresch, die Moderatorin der Veranstaltung, interviewte ein paar Kinder und Frau Koilpillai zum Thema Kinderrechte und deren Umsetzung an der Schule.

IMG_6400

Der Förderverein und der Schulelternbeirat hatten einen Waffel-und Popcornstand organisiert. Eltern und Kinder halfen den ganzen Tag am Stand. Der Erlös kommt dem FÖV zugute.

Es war ein rundum gelungener Tag!

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer – Eltern, Kinder und Lehrkräfte, die zum Gelingen dieses besonderen Tages beigetragen haben.

Hier ein paar Impressionen zum download.

Das Fußballturnier der Mainzer Grundschulen

Am 18. September 2019 nahmen wir mit einer Auswahl von neun Kindern aus den 3. und 4. Klassen am großen Fußballturnier der Mainzer Grundschulen teil. Zum Glück hatten wir es in diesem Jahr wieder nicht so weit, da das Turnier auf der Kunstrasenanlage des 1. FSV Mainz 05 stattfand. Das sah doch nach einem echten Heimspiel für uns aus!

So kamen auch einige Eltern unserer Fußballkinder und viele Klassen, um uns kräftig zu unterstützen – mit Applaus und lauten Sprechchören.
In diesem Jahr waren wir leider in einer starken Gruppe mit den Kindern aus den Grundschulen in Bretzenheim, Finthen, Gonsenheim, Budenheim, Essenheim und dem Münchfeld.
Unser Auftaktspiel gegen die Erich-Kästner-Schule aus Bretzenheim endete 1:1, was eigentlich ein guter Start ins Turnier war. Doch danach wurde es richtig schwer, sodass wir drei Spiele verloren. Nach einem 2:0-Sieg gegen die Martinusschule Gonsenheim schöpften wir noch etwas Hoffnung auf ein Weiterkommen. Dazu mussten wir aber das letzte Spiel gegen Essenheim gewinnen – leider klappte dies nicht wie gewünscht und wir mussten uns ganz knapp mit 1:0 geschlagen geben.
Trotzdem war das Turnier eine lehrreiche und gute Erfahrung. So gratuliert die ganze Dr. Martin-Luther-King Grundschule der Schulmannschaft von 2019:

IMG_20190918_115320

Halil, Jimmy, Batin, Anas (alle 3b) und Jon, Tom, Maxi (alle 4a) sowie Krolus und Luca (beide 4c).
Vielen Dank auch an unseren Förderverein für die tolle Ausrüstung unserer Fußballmannschaft und an unseren Zeugwart Herrn Frauenderka für das Waschen!
Christina Winter