Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wie heute von unserer Ministerpräsidentin Malu Dreyer verkündet wurde, beginnt am 22.Februar der Wechselunterricht in den Grundschulen. Bis dahin, d.h. nächste Woche Mittwoch-Freitag, geht es weiter mit Fernunterricht und Notbetreuung.

Wie Sie dem Schreiben der Ministerin entnehmen können, müssen alle Kinder ab dem 22.02.21 wieder am Unterricht teilnehmen – es herrscht Präsenzpflicht!

Praktisch sieht es bei uns so aus, dass Ihr Kind in der Zeit in die Schule kommt, die die Klassenlehrerin Ihnen mitgeteilt hat. (Wir hatten ja schon alles für den Wechselunterricht ab 01.02.21 vorbereitet.)

Wenn Sie in der übrigen Hälfte des Schultages Notbetreuung für Ihr Kind brauchen und uns das bisher noch nicht mitgeteilt haben, sagen Sie uns (der Klassenlehrerin/ dem Sekretariat) bitte umgehend Bescheid.

Bitte nehmen Sie die Notbetreuung nur in Anspruch, wenn Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben.

Da jetzt alle Lehrerinnen täglich den ganzen Vormittag unterrichten (2 Schichten) und dadurch alle Klassenräume belegt sind, haben wir nur wenige Räume und Personen für die Notbetreuung.

Ihr Kind wird ab dem 22.02.21 täglich 2 bzw. 2,5 Schulstunden unterrichtet und erhält dabei weitere Aufgaben, die es dann selbständig zu Hause bearbeiten kann und soll.

Es hat jeden Tag die Möglichkeit die Lehrerin persönlich zu fragen und sich bei ihr Hilfe zu holen.

Die Betreuende Grundschule ist täglich ab 12.00 Uhr geöffnet. Die AWO beginnt ihre Betreuung dann schon um 10.00 Uhr. Die Öffnungszeiten vom Hort stehen noch nicht fest.

Dank des Einsatzes einiger Eltern sind jetzt alle Klassen mit den Lüftungsanlagen ausgestattet, die das Max-Planck-Institut in Mainz entwickelt hat.

Daher muss nicht mehr alle 20 Minuten gelüftet werden, sondern nur noch jede Stunde. Das ist angesichts der winterlichen Temperaturen sehr erfreulich!

Ein herzliches Dankeschön spreche ich allen Eltern aus, die in irgendeiner Weise mitgeholfen haben. Einige haben mehrere Tage, Abende und Wochenenden investiert – 1000 Dank!!!

Ohne Sie hätten wir die Anlagen nicht bauen können.

Ich hoffe, dass wir weiterhin als Schulgemeinschaft gut zusammenarbeiten und wir im Laufe dieses Schuljahres zu einer gewissen Normalität zurückkehren können.

Wir alle vermissen Musik, Sport, AGs, Konzerte, Schulfeste, Lesementoren, Ausflüge, Theaterbesuche und vieles mehr – und hoffen sehr, dass wir alles wieder gemeinsam genießen können!

Der Wechselunterricht ist zumindest ein kleiner Schritt in die richtige Richtung.

Bleiben wir zuversichtlich!

Herzliche Grüße

Monika Koilpillai, Rektorin