cropped-martin_luther_king_schule_logo

Planung des Schuljahr 2020/21

Unter sorgfältiger Abwägung des Infektionsgeschehens und dem Recht der Schülerinnen und Schüler auf Bildung sind drei unterschiedliche Szenarien für den Unterricht im Schuljahr 2020/21 möglich:

Szenario 1:

 • bei weiterhin niedrige Infektionsrate
 • Infektionsschutz- und Hygienemaßnahmen des „Hygieneplan-Corona für die Schulen in RLP (4. überarbeitete Fassung) gelten
 • regulärer Klassenverband und Lerngruppen
 • BGS Regelbetrieb
 • Kinder mit Attest (siehe Hygieneplan) erhalten Fernunterricht (der dem Präsenzunterricht gleichsteht)

– Regelbetrieb laut Plan
– klassenübergreifende Gruppen in Religion
– Pausenzeiten versetzt: 1./2. Schuljahr von 10:05- 10:25Uhr
3./4. Schuljahr von 9:40-10:00Uhr und 11.55-12:10 Uhr
– Sch. stellen sich zu Unterrichtsbeginn auf den Markierungen 2und2 auf
– Lehrkraft holt Kinder zu Beginn des Unterrichtes ab und geleitet sie auch in die Pause oder nach Unterrichtsende auf den Hof.
– Maskenpflicht beim Aufstellen und außerhalb des Klassenraums.
– Im Klassenraum auf den festen Sitzplätzen können die Masken ausgezogen werden.
– Dokumentation der Anwesenden ist weiter nötig
– Die Betreuende Grundschule bis 17:00Uhr findet statt. Es werden drei Gruppen eingerichtet. (bis 15:00 Uhr: Gruppe 1: 1.Schuljahr/Gruppe 2: 2. Schuljahr/Gruppe 3: 3./4.Schuljahr und bis 17:00 Uhr: Gruppe 4: 1.Klässler und ein 4. Klässler)

Szenario 2:

• Aufgrund eines Anstiegs des Infektionsgeschehens
 • generelles Abstandsgebot
 • Notbetreuung
 • BGS Notbetreuung nach Absprache mit SL

– Blockunterricht nach Plan
– 1./2. Schj. erhält täglich, in Gruppen von halber Klassenstärke, 2 Unterrichtsstunden Präsenzunterricht.
– 3./4. Schj. erhält täglich, in Gruppen von halber Klassenstärke 2, 5 Unterrichtsstunden Präsenzunterricht.
– Die Übungsphase kann in häuslichen Lernphasen erfolgen.
– Die Sch. stellen sich zu Unterrichtsbeginn auf den Markierungen auf
– Die Lehrkraft holt die Kinder zu Beginn des Unterrichtes ab.
– Am Unterrichtsende verlassen die Schüler nach und nach das Schulgebäude.
– Maskenpflicht beim Aufstellen und außerhalb des Klassenraums.
– Im Klassenraum auf den festen Sitzplätzen können die Masken ausgezogen werden.
– Die Notbetreuung für Kinder die nicht zu Hause betreut werden können wird eingerichtet.
– Die Betreuende Grundschule bis 17:00Uhr findet statt. Es werden drei Gruppen eingerichtet. (bis 15:00 Uhr: Gruppe 1: 1.Schuljahr/Gruppe 2: 2. Schuljahr/Gruppe 3: 3./4.Schuljahr und bis 17:00 Uhr: Gruppe 4: 1.Klässler und ein 4. Klässler)
Der Besuch ist freiwillig. Die Kosten fallen trotz nicht Nutzen an.

Szenario 3:

 • Aufgrund der Infektionslage wird der Präsenzunterricht untersagt.
 • Ausschließlich Fernunterricht
 • Notbetreuung für die nichtbetoffenen Sch. ist anzubieten
 • BGS wie bei Szenario 2

– An unserer Schule sprechen sich die Kollegen in einer Jahrgangstufe immer miteinander ab. So auch in diesem Fall.
– In einigen Stufen wird Material verteilt und eingesammelt.
– Andere arbeiten mit einem Mailverteiler.
– Oder es werden Aufgaben auf der Homepage veröffentlicht.
– OnlineProgramme die genutzt werden:

*SchulCloud
*ANTON
*WorkSheetCrafter
* Padlet
*Antolin
*Zahlenzorro
– Es werden eigene Erklärvideos erstellt und geteilt. Natürlich auch eine Vielzahl von öffentlichen Erklärfilmen genutzt.
– Auf unserer Homepage haben wir den Kindern/Eltern interessante und hilfreiche Links zur Verfügung gestellt und versuchen alle über diese Medium auf dem aktuellen Stand zu halten.
– Die Mailadressen in den Klassen sind aktuallisiert.
– Wir halten weiter Ausschau nach brauchbaren Programmen und Methoden und freuen uns auf brauchbares Werkzeug, welches wir hoffentlich bald erhalten.

– Den Kontakt zu den Schülern halten wir via Mail, Chat oder Telefonaten.
– Eine wöchentliche Erklärstunde via Webex bzw BigBlueButton ist angedacht.

– Die Notbetreuung für Kinder die nicht zu Hause betreut werden können wird eingerichtet.
– Die Betreuende Grundschule bis 17:00Uhr findet statt. Es werden drei Gruppen eingerichtet. (bis 15:00 Uhr: Gruppe 1: 1.Schuljahr/Gruppe 2: 2. Schuljahr/Gruppe 3: 3./4.Schuljahr und bis 17:00 Uhr: Gruppe 4: 1.Klässler und ein 4. Klässler)
Der Besuch ist freiwillig. Die Kosten fallen trotz nicht Nutzen an.