Besuch aus Valencia!

In der Zeit vom 9. Mai bis 12.Mai 2017 waren 4 Lehrerinnen und Lehrer der Ballester Fandos Schule in Valencia bei uns zu Besuch. Sie nahmen am Unterricht teil, unterhielten sich mit den Kindern und Lehrerinnen und besuchten den Sprachunterricht für Flüchtlinge. Ihr Anliegen war zu schauen wie an unserer Schule Flüchtlinge im Schulleben integriert werden. Denn Ballester Fandos ist seit letztem Jahr eine „Willkommensschule“, d.h. sie haben sich darauf vorbereitet, Flüchtlingskinder aufzunehmen. Leider sind bisher noch keine gekommen. Allerdings haben sie viele andere Kinder mit Migrations-hintergrund, die bei ihnen die spanische Sprache und Kultur kennenlernen.

Ziel des Besuches war es auch eine Partnerschaft zu begründen, bei der sich beide Schulen gegenseitig inspirieren und voneinander lernen.

Erstmal soll es einen gegenseitigen Besuch der Lehrer geben, aber ein Kontakt auf Schülerebene wird auch angestrebt.

Diese Links führen zur Schule in Valencia:

http://mestreacasa.gva.es/web/ceipballesterfandos/2

http://ballesterfandos.edu.gva.es/index.html

Gutenberg Marathon – Ekidenlauf 2017

Wieder war die Dr. Martin-Luther–King-Grundschule dabei:

25 Kinder aus allen drei 4. Klassen nahmen in 4 Staffeln am Schülerstaffellauf teil. Dank der Unterstützung zahlreicher Eltern und der hervorragenden Organisation einer Kollegin erreichten alle Kinder sicher das Ziel.

Das Wetter war zum Laufen gut, nicht zu warm, Nieselregen. Die Helfer und Zuschauer hätten sich etwas mehr Sonne gewünscht, aber die Kinder ließen sich vom Regen nicht abschrecken und gaben ihr Bestes.

Am Ende waren sie erschöpft, aber glücklich und stolz.

Sie erhielten Medaillen und die Schule bekam für jede Staffel eine Urkunde, die in der Schule bewundert werden kann.

Einige Impressionen vom Lauf und der Siegerehrung:

20170507_11134020170507_12504520170507_09424920170507_094241

Projektwoche vom 2.-5. Mai 2017

In der diesjährigen Projektwoche hatten die Kinder Gelegenheit in altersgemischten Gruppen von 10-14 Kindern Schule einmal ganz anders zu erleben: sie konnten intensiv bauen, basteln, malen, kochen, backen, pflanzen, experimentieren, töpfern, schreiben, Filme machen, tanzen, trommeln, recherchieren, etc.
Jeden Tag trafen sich die Kinder mit ihren Projektleiterinnen in der Zeit von 8.00 – 11.55 Uhr und widmeten sich ihrem Projekt. Jedes Kind konnte auf diese Weise seinen Interessen nachgehen und Talente entdecken und zeigen, die im regulären Schulunterricht nicht immer zum Tragen kommen.
Bei der Präsentation am Freitagnachmittag zeigten die Kinder voller Stolz ihre Ergebnisse – u.a. Marionetten, Getöpfertes, Bauwerke, einen Film u.a.
Sie führten Musik- und Marionettentheater vor, trommelten, erklärten ihre Werke, führten durch den neu angelegten Gemüsegarten inklusive Hochbeet, schilderten und erklärten den Gästen, was sie in der Woche gemacht hatten.
Diese waren alle ganz angetan und erstaunt, wie kreativ die Kinder in der kurzen Zeit waren.
Auch die Lehrerinnen genossen es die Kinder einmal ganz anders zu erleben und mit ihnen in besonderem Maße kreativ zu sein.
Sehr hilfreich war, dass eine pensionierte Kollegin, die Sprachförderkraft, die Deutsch-Fachleiterin vom Studienseminar und alle Kolleginnen, die ein reduziertes Stundendeputat haben, eine eigene Gruppe übernahmen. Dadurch konnten insgesamt 17 Projektgruppen mit maximal 14 Kindern gebildet werden. Außerdem halfen viele Eltern in den einzelnen Gruppen mit – Ihnen und den vorher genannten Personen gilt ein ganz besonderer Dank !!!

Projekt: Kochen

Schmeckt das klasse! – Wir kochen gesund und lecker.
Alle Kinder hatten viel Spaß in dieser Projektgruppe. Jeden Tag wurden verschiedene Aspekte der gesunden Ernährung besprochen und praktisch umgesetzt. Natürlich durften die zubereiteten Speisen im Anschluss gegessen werden. 🙂
Zum Nachkochen für zu Hause hat jedes Kind während der Projekttage ein eigenes Kochbuch erstellt.

DSC03904DSC03897DSC03883DSC03873DSC03869DSC03865DSC03863DSC_0057DSC_0050DSC_0049DSC_0025DSC03871DSC03893DSC03900DSC_0030

Projekt: Strategie- und Knobelspiele

IMG_20170505_115427IMG_20170505_115635

Im Projekt Strategie- und Knobelspiele haben wir viele Spiele aus verschiedenen Materialien gebastelt und hergestellt.

 

 

IMG_20170505_115552So konnten wir sie erst einmal ausprobieren und die Spielregeln genau kennenlernen, bevor wir uns an die Entdeckung der Strategien und an die Lösungen gemacht haben. Manchmal war es gar nicht so leicht!

IMG_20170505_115507IMG_20170518_173553

Das haben auch die Eltern und die anderen Kinder bei der Präsentation gemerkt…

Aber Hauptsache, es hat Spaß gemacht!

Projekt: Afrika

Beim Afrika-Projekt wurde gemalt, gebacken, gekocht, gebastelt, gepuzzelt, getanzt und getrommelt.
Bei Letzterem wurde die Gruppe von Moulaye Seck, dem Leiter der Trommel AG, mit Leidenschaft instruiert. Die Kinder waren begeistert!

IMG_2248
Sie bastelten Fußbälle aus Stoffresten und Plastiktüten, Autos aus leeren laschen, Perlenspiele aus kaputten Plastikflaschen – wie die Kinder in Afrika.

20170504_11231820170504_112259
Eine große Herausforderung war das 48-teilige Afrikapuzzle, auf dem alle afrikanischen Länder abgebildet waren.

20170504_11223420170505_091250

Beim Malen hörten sie Musik und Geschichten aus Afrika.

20170505_09122320170505_091209

Projekt: Detektive

Die KLM – Detektive haben nach erledigter Arbeit sehr großen Hunger.

123

 

 

 

 

 

 

 

 

Unser 1. Fall:

Frau Frauenderkas großer Locher ist entwendet worden.
Sie bittet das KLM – Team um Unterstützung.

Am Tatort wurden diese Fingerabdrücke gesichert.

4

 

 

 

 

 

 

Ermittlung des Tatortes:
Heizkeller der Schule

Ein verdächtiges T-Shirt wurde am Tatort sichergestellt.
Der Locher wurde auf einem der Heizrohre gefunden.

567

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als möglicher Täter kam Herr Frauenderka in Frage, der aber ein Missverständnis erklären konnte.

Die KLM – Geheimschrift ist mit Hilfe der Cäsarscheibe zu entschlüsseln.
Dazu haben wir Cäsarscheiben gebastelt.

8

 

 

 

 

 

Herstellung von Graphitpulver zum Sichtbar-machen von Fingerabdrücken
Eine Arbeit, die Geduld erfordert.

a9bc

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch von Dieter Hofem. Er ist von Beruf:
Detektiv

defg
Ein neuer Fall:
Ein Betrüger hat Herrn Müller bestohlen.
Ein Erbstück seiner Mutter: echter Goldring mit 3 Brillanten
Gesamtwert: ca. 10.000 Euro

h
Herr Müller hat eine Belohnung zugesagt, wenn die KLM-Detektive den Ring wiederfinden.

i

 

 

Große Suchaktion im Schulhaus und auf dem Schulhof.

j
Thien Sang hat den vergrabenen Ring gefunden.

k
Herr Müller war überaus glücklich.
Und eine Belohnung hat es auch gegebenen.