IMG_1777

Streitschlichter an der Dr. Martin-Luther-King-Schule

In diesem Schuljahr wurden erstmalig sechs Schüler und Schülerinnen der Grundschule Martin-Luther-King zu Streitschlichtern, bzw. Mediatoren ausgebildet. Hierbei handelt es sich um ein Angebot der Schulsozialarbeit. Im Kern geht es darum, mittels Schüler-Streitschlichtung eine Möglichkeit gewaltfreier Konfliktbearbeitung zu implementieren und damit zur Verbesserung des Schulklimas beizutragen. Die Kinder lernen über ein halbes Schuljahr hinweg Konflikte selbständig zu lösen bzw. durch Mediationstechniken bei der Lösungsfindung zu unterstützen. Die Kinder erlernen schrittweise „anders“ zu streiten und durch Aushandeln Lösungen zu finden, so dass eine Win – Win – Situation für alle Beteiligten entsteht.
Die Ausbildung findet einmal wöchentlich statt und nimmt 1-2 Schulstunden in Anspruch. Nach erfolgreicher Mediatoren Prüfung sind die Streitschlichter zu festen „Dienstzeiten“ auf dem Schulhof unterwegs und an ihren gelben Warnwesten gut erkennbar. Ihr „Büro“ teilen sich die Streitschlichter mit der Schulsozialarbeiterin Frau Schaper, die den Prozess anleitet und begleitet.
Pro Halbjahr werden sechs Streitschlichter ausgebildet. Die Ausbildung ist freiwillig und die Auswahl der Kinder erfolgt nach Interesse der Kinder und individueller Eignung sowie in Absprache der Klassenlehrerinnen und der Schulsozialarbeiterin.
Der erste Kurs ist abgeschlossen. Das sind unsere Streitschlichter:
IMG_1777
Elias, Chino, Viktoria, Katharina, Franka – alle aus den 4. Klassen
Ab 1. Februar 2017 werden sie auf dem Schulhof präsent sein und als Streitschlichter ihren Mitschülern in Konfliktsituationen ihre Dienste anbieten.
Im Februar beginnt der 2. Kurs, in dem dann Drittklässler ausgebildet werden.